Unterwegs im Tierfreigelände Bayerischer Wald

Tierfreigelände Nationalpark Bayerischer WaldImmer wieder eine Schau ist finde ich das Tierfreigelände im Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald. Es gibt vielleicht kaum eine andere Einrichtung, wo man imposante Tiere wie Wolf, Luchs, Braunbär, Elch und Co. so erleben kann wie hier. Insgesamt sind so ca. 40 verschiedene Tierarten in diesem Tierfreigelände auf einer Fläche von über 250ha beheimatet.

Der gesamte Rundweg ist etwa 7km lang. Da es sich teils um richtig große Gehegezonen handelt, und man ab und an schon etwas Geduld aufbringen muss, um die Tiere dann auch tatsächlich zu sehen, sollte man schon so an die drei bis vier Stunden für den Besuch einplanen. Für die Geduld und Ausdauer wird man in jedem Fall belohnt: Man kann die Tiere in natürlicher Umgebung und deren Lebensräumen nachempfundenen, großen Gehegen erleben. (Was das ganze Jahr über auch sehr, sehr viele Naturfotografen anzieht!)

Das Tierfreigelände ist ganzjährig geöffnet, und der Eintritt ist – frei! (Ja, sowas gibt es noch). Lediglich Parkgebühr ist zu entrichten.

Direkt im Umgriff vom Tierfreigelände befindet sich übrigens der Baumwipfelpfad Bayerischer Wald und das Nationalpark-Infozentrum Hans-Eisenmann-Haus.

Im Infozentrum Falkenstein gibt es übrigens noch ein zweites Tierfreigelände im Nationalpark Bayerischer Wald. Dieses ist zwar etwas kleiner, und weniger Tiere gibt es dort zu sehen, ist aber auf jeden Fall auch sehr sehenswert.

Weitere Infos zu den Tierfreigeländen erhaltet ihr auf der offiziellen Seite des Nationalpark Bayerischer Wald.

[http://www.komoot.de/tour/tierfreigelaende-nationalpark-bayerischer-wald-nationalparkzentrum-lusen-neusch/r580146]

Hier ein paar Impressionen aus dem Tierfreigelände:

 

Pin It on Pinterest