Wandern auf dem Kaitersberg – traumhafte Ausblicke auf den Bayerwald garantiert

Spricht man von einer Wanderung auf dem Kaitersberg, dann ist das eigentlich nicht so ganz richtig. Denn der Kaitersberg an sich ist kein Gipfel allein – vielmehr wandert man bei der Kaitersberg-Tour entlang eines Bergkammes und erreicht dabei gleich mehrere Berggipfel. Und traumhafte Ausblicke auf den gesamten Bayerischen Wald, das Kötztinger Land und den Lamer Winkel sind dabei inklusive.

Man kann von mehreren Seiten den Kamm den Kaitersberg erwandern – diese Tour führte vom Berggasthof Eck (gehört zum Ort Arrach). Von dort ging es erst auf einer Schotterstraße, dann relativ schnell auf einem breiten Wanderweg durch den Bergwald Richtung ersten Gipfel. Man muss dazu sagen, dass die Tour gleich am Anfang relativ viele Höhenmeter beansprucht. Das ist durchaus etwas anstrengend, aber dafür erreicht man schnell den Bergkamm des Kaitersberg, und von da halten sich dann die Steigungen eigentlich in Grenzen.

Auf dieser Tour erreicht man zunächst den Kleinen Riedelstein (1.042m), und dann relativ zügig den höchsten Gipfel der Tour, den Großen Riedelstein auf 1.132m. Das besondere an diesem Felsengipfel ist neben dem wunderbaren Ausblick das Denkmal für den “Waldschmidt” Maximilian Schmidt.

Weiter geht es entlang des Kammwanderwegs bis zur beeindruckenden Felsformation der Rauchröhren, ein beliebtes Ziel auch für Kletterer. Von da geht es weiter durch den Bergwald, immer wieder mit traumhaften Ausblicken auf den Bayerischen Wald, bis sich schließlich die Steinbühler Gesenke auftut. Eine vorstehende Felskombination, die zur Rast bei unvergleichlichen Ausblicken einlädt. Echt eine wunderbare Stelle, die man hier vorfindet und von wo man die Blicke einfach nur genießen kann.

Von dort ist es nicht mehr weit, bis zur Einkehrmöglichkeit der Tour – der Kötztinger Hütte. Eine kühle “Hoibe” auf der Terrasse oder in der gemütlichen Stube gehört zum Pflichtprogramm einer jeder Kaitersbergtour.

Die Tour führte weiter bis zum Mittagsstein. Da die Zeit schon etwas fortgeschritten war, ging es wieder auf dem gleichen Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Ganz fest auf dem Tourenplan stehen aber dann noch die Erkundungen der weiteren Ziele der Kaitersberg-Tour wie dem Kreuzfelsen oder die Räuber-Heigl-Höhle.

Eine wunderbare Tour – mit echt traumhaften Ausblicken!

Und hier noch ein paar Bilder der Kaitersberg Wanderung

Pin It on Pinterest