Wer derzeit durch den Bayerischen Wald wandert oder spaziert, dem kann es durchaus passieren, dass er düsteren Gesellen begegnet – denn jetzt ist wieder die Zeit der Rauhnächte.

Waren es vor ein paar Jahren noch ein paar wenige Veranstaltungen, so kann man gerade in der Zeit rund um den 05. Januar mittlerweile vielfach Zeuge des wilden Treibens werden.

Beeindruckend ist es schon, wenn die Sagengestalten wie Lusenhexe und zahlreiche andere Gestalten in der Zeit ihr Unwesen treiben, wenngleich es manchmal auch nichts für schwache Nerven ist.

Handgeschnitzt und in akribischer Arbeit hergestellt, sind die Masken für sich schon sehenswert, und wenn sie dann zum Leben erweckt werden, dann wird daraus meist ein beeindruckendes und ohrenbetäubendes Spektakel – wie etwa bei der Koishüttler Lousnacht in Neuschönau oder der Rauhnacht in Waldkirchen.

Wie erwähnt, gibt es aber noch eine Reihe weiterer Veranstaltungen rund um den Jahreswechsel und Neujahr, eine Übersicht findet ihr hier: Rauhnächte im Bayerischen Wald

Pin It on Pinterest